Über das Vergnügen zu hassen

Ich hege keinen Groll gegen diese Kreatur, aber ich hasse schon ihren blossen Augenblick.

Allein die Haltung des Boshaften überdauert die praktische Ausübung dieser Haltung. Wir lernen, unseren Willen zu bändigen und unsere offenkundigen Handlungen in den Grenzen des Menschlichen zu belassen, lange bevor wir imstande sind, unsere Empfindungen und Vorstellungen demselben sanften Ton unterzuordnen.

Wir lassen ab von der offenen Zurschaustellung, von der groben Gewalt, aber von dem Wesen oder dem Prinzip der Feindseligkeit können wir uns nicht lösen. Es bedarf weiterer 100 Jahre überlegten Schreibens und eingehenden Nachsinnens, bis wir von diesem Vorurteil geheilt sein und dazu veranlasst werden, dieser Spezies, die unter einem unglücklichen Stern steht, mit der „Milch der Menschenliebe“ zu begegnen.

Die Natur scheint (je tiefer wir sie ergründen) aus Antipathien zu bestehen: Ohne etwas zu hassen, würden wir die eigentliche Triebfeder des Denkens und Handelns einbüssen. Das Leben würde sich in einen stehenden Pfuhl verwandeln, würde es nicht von den widersprüchlichen Interessen und den unbändigen Leidenschaften der Menschen gekräuselt.

Der weisse Streif in unserem Schicksal wird aufgehellt (oder bloss sichtbar gemacht), indem alles darum herum so dunkel wie möglich gemacht wird; so wirft der Regenbogen seine Farben auf die Wolken. Ist es Stolz? Ist es Neid? Ist es der kraftvolle Kontrast? Ist es Schwäche oder Boshaftigkeit?

Aber es ist nun einmal so, dass es im menschlichen Geist eine geheime Affinität, ein verlangen nach dem Bösen gibt und dass der Mensch ein perverses, aber glückbringendes Vergnügen daran findet, Unheil anzurichten.

Denn dies ist eine nie versiegende Quelle der Befriedigung.

„Über das Vergnügen zu hassen“, William Hazlitt (1778 – 1830)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.